Mozarttaler
Kuchen & Gebäck

Mozarttaler

Wir sind beide so in Weihnachtsstimmung! Und zwar so sehr, dass wir diese Woche bis Sonntag täglich ein neues Plätzchen-Rezept posten werden. Zu Beginn versüßen wir euch die Vorweihnachtszeit mit diesen wunderschönen Mozarttalern, die durch das buttrige Aroma in Kombination mit der cremigen Nougatcreme zu einem absoluten Geschmackserlebnis werden. Probiert sie unbedingt aus…

Mozarttaler

Das Rezept

Zutaten für ca. 35 Taler:

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 200 g Nougatmasse
  • 80 g Puderzucker
  • 50 g Marzipanrohmasse
  • 50 g dunkle Kuvertüre
  • 20 g Pistazien
  • 1 Eigelb (M)
  • 1 Prise Salz
Mozarttaler

Zubereitung:

  1. Für die Mozart-Taler Marzipan grob raspeln und mit gesiebten Mehl, Puderzucker, Eigelb, Salz, Butter in Stückchen und 2 EL kaltem Wasser in einer Schüssel zuerst mithilfe eines Knethakens eines Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu drei gleichgroßen Rollen formen und gut verpackt für mindestens 2 Stunden kühlen.
  2. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun Teigrollen einzeln aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4-5 mm dick ausrollen und kleine Taler ausstechen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis alle drei Teigrollen ausgestochen sind. Die ausgestochenen Taler auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene für etwa 7-10 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.
  3. Als Nächstes Nougat mit den Quirlen des Handrührgeräts glatt rühren und entweder in einen Spritzbeutel oder in einen Gefrierbeutel (eine Ecke abschneiden) füllen. Die glatte Nougatmasse auf die Hälfte der Taler spritzen und die restlichen Taler daraufsetzen. Danach die Pistazien fein hacken.
  4. Letztlich dunkle Kuvertüre hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Mozart-Taler mit der geschmolzenen Kuvertüre verzieren und mit den zerhackten Pistazien bestreuen. Die Kuvertüre fest werden lassen und losnaschen!

Tipp: Die Backzeit der Plätzchen variiert, da jeder Ofen natürlich anders tickt. Also immer schön einen Blick auf die Plätzchen haben, damit sie nicht verbrennen!

Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden (inklusive 2 Stunden Kühlzeit und 10 Minuten Backzeit)

Mozarttaler

Wir wünschen ganz viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen unserer Mozarttaler!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.