Gelbes Hähnchen Curry
Kartoffeln & Getreide

Gelbes Hähnchen-Curry mit Couscous

Beim Stichwort gelbes Curry denkt man sofort an die thailändische Variante mit Kokosmilch, Zuckerschoten und Chili. Doch diese Zutaten hat man meistens eher nicht Zuhause und somit wird dieses Gericht nicht so oft am heimischen Herd kreiert. Wir zeigen euch heute unsere Variante eines gelben Hähnchen-Currys mit Couscous als Beilage und vielen leicht erhältlichen Zutaten.

Gelbes Hähnchen Curry

Das Rezept

Zutaten für 3 Portionen:

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 250 g Champignons
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 2 Tassen Couscous
  • 1 Zwiebel
  • ½ Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Currypulver
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Hähnchenstücke scharf anbraten. Die Zwiebel währenddessen schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini, Paprika und Champignons waschen und ebenfalls klein schneiden. Nun das Hähnchen aus der Pfanne nehmen.
  2. Anschließend die Zwiebel und das Gemüse in die Pfanne geben und kurz anbraten. Das Currypulver und Mehl über die Zwiebel und das Gemüse streuen und alles verrühren. Dann mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen.
  3. Die Sahne in die Pfanne hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Dann die Hähnchenstücke wieder in die Pfanne geben und alles circa 10 Minuten bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen, damit die Soße eindickt. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Während das Gemüse und Hähnchen in der Pfanne köchelt, den Couscous in eine Schüssel geben und mit 3 Tassen kochendem Wasser übergießen (1 Tasse Couscous = 1,5 Tassen Wasser). Die Schüssel abdecken und den Couscous für circa 5 Minuten quellen lassen. Den Couscous anschließend mit einer Gabel fluffig auflockern und mit der Currysoße auf einen Teller servieren. Yummy!

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Gelbes Hähnchen Curry

Wir wünschen einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.